Weiss Blut Shakespeare 2/2

Nun nach einer etwas längeren Konzeptionellen Pause haben wir unseren Kurzfilm fertig gestellt nur haben wir im 2. Teil erneut Kontraste geschaffen. Bevor ihr weiterlest schonmal etwas Bildmaterial.

WEISS Blut Shakespeare – Trailer 2017 von Carolina Rath von Carolina Rath bei Vimeo. !!! nicht Jugendfrei !!!

Auch diesmal wurde uns relativ Freie Hand gegeben und wir waren schon in der Konzeptionsphase dabei. bevor es jetzt heißt ,was ist denn der Harte Kontrast der erste Teil spielte nur im weißen Nix und der Hauptkontrast den wir so hart wie möglich gestalten wollte ,besteht ,darin ,dass dieser teil ausschließlich im Schwarz spielt und hier nicht auf die freundliche Atmosphäre wert gelegt wurde. Wo es im ersten Teil noch gesittet und menschlich zugeht haben wir alle hier mehr Wert auf sichtbare Brutalität und seelische Gewalt gelegt gewürzt wurde das ganze dann wieder mit der gehörigen Prise Wahnsinn die schon im ersten Drehblock für eine mit reißende Handlung gesorgt hat.

wie ihr vielleicht schon gesehen habt gibt es hier kein buntes Partylicht, da wir hier eher auf das Dunkle und die manchmal böse Natur des Menschen gesetzt haben und diese verdeutlichen musste deshalb lag unser Motiv im Dunkel und wurde fast nur durch die Kraft des Feuers und Gewalt erhellt.

Was stellte hier unseren Part erst waren wir ja nur als Beleuchter zu diesem Herzensprojekt gestoßen aber am Ende waren unsere Arbeiten überall von Nöten. Wir haben neben dem Licht für die neblige Stimmung im Wald gesorgt wozu 4 Nebelmaschinen/Hazer strategisch im Raum verteilt wurden. Die Stimmung während er Hinrichtung wird vom Feuer aufgeheizt und durch einige 650WStufenlinsen und Par16 über den Platz getragen hierzu haben wir uns eines Flickergenerator bedient. Den Wald und den Dialog haben wir mit 2 Rivas und den Stufenlinsen einfach nur gleichmäßig ausgeleuchtet.

Alles in Allem hat das Projekt es geschafft unsere Erwartungen zu übertreffen. und wir sind froh dass alle Bilder in der gewünschten Qualität trotz geringen Kosten im Kasten sind. nun muss nur die Post noch ihren „Zauber “ dazu geben und die Perlenkette zusammen fügen die uns den Weg durch den Wahnsinn zeigt ,vorbei an der Außenwelt ,durch die schönen Stunden und die Grausamen Morde wie Shakespeare es 1591/92 geschrieben und erdacht hat.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.