Lupus Perditus – Der verlorene Wolf

Lupus Perditus -Der verlorene Wolf

© Film4two.de                                               bei Amazon Prime ansehen

Ein Suizidmenü. Gewürzt mit Wahnsinn und Humor,
serviert auf unbequemer Selbstreflexion mit
einem Funken Überlebenswillen zum Nachtisch.

Schuld am Tod seiner Frau, flüchtet Sven in den Wald, um seinem Leben ein Ende zu setzen. Nicht fähig den Abzug zu drücken, will er niedergeschlagen den Rückzug antreten, als er sich lebensgefährlich verletzt. Die nächsten Tage verbringt er eingeklemmt unter Baumstämmen. Sein einziger Kontakt ist ein Hund, den er in seinen Wahnvorstellungen für einen wilden Wolf hält. Während ihn die Stimmen in seinem Kopf fast in den Wahnsinn treiben, wächst seine Wut und mit ihr sein Lebenswille.

© Film4two.de Christian Slezak

Das Projekt Lupus Perditus ist ein Kurzfilm der von Christian Slezak als Abschlussprojekt der Dekra Hochschule ins Leben gerufen wurde aber wie ihr im Trailer sehen werdet in seiner Qualität eher etwas abseits der Normalen Abschlussprojekte bewegt.

Nach eigen weiteren Projekten wurde ich dann gefragt ob ich bei Christians Abschlussfilm das Department Beleuchtung leiten möchte. Es wurde viele schöne Stunden die wir im Wald und Am See verbracht haben mit vielen neuen Bekanntschaften und Erkenntnissen.

Wir freuen Uns ach besonders Das der Film nach der Interen Premiere nicht in der versenkung verschwunden ist sondern auf Filmfestivals unterwegs war.Bis jetzt hat der Film schon einige Preise abgeräumt aber mehr dazu gibt es auf der offiziellen Seite.  http://lupusperditus-film.de/

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.